1951 Der "Heimatverein" bildet im Herbst eine Karnevalsabteilung. Der erste Fastnachtsumzug
wird veranstaltet. Es folgen die ersten organisierten "Kappensitzungen" im Gasthaus Pletsch
und den Rathausstuben.

1954 Bereits ein eigenes Saisonprogramm mit Prinzenpaar Fridolin 1. und Maria 1.

1956 Der alljährliche Fastnachtsumzug erhält immer größeren Zuspruch.

1959 Der Hausorden "Die schwarze Katz" wird kreiert. Das "Ramsteiner Lied" von Rudolf
Schreiner wird ein Erfolg.

1960 Trennung Heimatverein KV-Bruchkatze.
Gründungsversammlung im Gasthaus Schwanen in der Nollstraße am 29.April.

1961 Zählt der bereits zur Tradition gewordene Ramsteiner Fastnachtsumzug mehr als
10000 Zuschauer aus der gesamten Region.

1964 Wird aus "Ramsteiner..." der Westricher Fastnachtsumzug. Laut Presse wurden damals
erstmals über 20000 Zuschauer geschätzt. Die Mitgliederzahl des Vereins steigt auf 150.

1974 Erste Verleihung des Senatsverdienstordens "Alles für die Katz".

1980 Die Bruchkatzen bekommen den Schlüssel des Landkreises überreicht. Der Umzug
erreicht die neue Dimension von 2200 Mitwirkenden und geschätzten 30000 Zuschauern.

1987 Nach dem Stimmungsvollen Abschied aus dem langjährigen Veranstaltungsraum der
"Turnhalle" geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung, der Einzug in das neu errichtete
"Haus des Bürgers". Ramsteiner Fastnacht im neuen Haus, ein Augen und Ohrenschmaus.
Erstmals wird ein Gottesdienst unter Mitwirkung der Bruchkatzen als "Messe der Freude"
veranstaltet. Nach der Neugestaltung und Renovierung des Vereinsheimes "Narrenstube"
folgt am 11.11.die Einweihung des "Narrenbrunnens" vor dem Haus des Bürgers.

1989 Erstmalig öffentliche Verleihung des vom KV-Bruchkatze geschaffenen Ordens
"Ehre wem Ehre" von Ramstein - Miesenbach gebührt.

1990 Unwegsamkeiten des Lebens bestimmen, dass erstmals eine Präsidentin (Sabine Müller)
das närrische Zepter schwingt. Die wundervolle närrische Saison endet mit der erstmalige
Absage des Fastnachtumzuges wegen schwerer Stürme und Wolkenbruchartigen Regenfällen.

1991 "Es war alles für die Katz". Treffender kann mann diese Saison nicht beschreiben.
Ab 15.Januar wurden alle Veranstaltungen wegen des Golfkrieges abgesagt.
Die "Bruchkatz" weinte.

1993 Steigende Mitgliederzahlen und weitere Aktive (inzwischen 125) vermitteln Stimmung,
Humor und garantieren für eine voll besetzte Narrhalla.
50000 Zuschauer erleben eine tolle, frohe und heitere Straßenfastnacht.

1995 44 Jahre Ramsteiner Fastnacht. 44 Jahre Ramsteiner "Bruchkatzen".
Fernsehreife Prunksitzung, die gesamte Westpfalz tanzt lacht und schunkelt beim 44.
Westricher Fastnachtsumzug. (Die Rheinpfalz). Der Senat feiert sein Bestehen mit 22 Jahren. Unsere Veranstaltungen werden von über 4000 Personen besucht.

1996 Wir beteiligen uns an den Festlichkeiten 10 Jahre Haus des Bürger, 5 Jahre Stadtrechte und 5 Jahre Partnerschaft Maxeville. Jürgen Lesmeister ist neuer Präsident der Bruchkatzen. Mitgliederstand z.Z. 537 Ein Zeichen guter Zusammenarbeit: Die "Timmer Band" spielt im 11. Jahr bei uns.

1997 Der Ramsteiner Marktbrunnen, auch "Narrenbrunnen" genannt, dient als Motiv für den Jahresorden der Vereinigung Badisch Pfälzischer Karnevalsvereine". Wir pflanzen in der Stadtmitte einen Ahornbaum, angelehnt an unser Ordensmotto.

1998 Die 36. Westricher Fastnacht (WEFA), ein Spiegelbild der Fastnacht in der Westpfalz, gastiert nach 10 Jahren zum zweiten Mal bei den Bruchkatzen. Ehrengäste sind u.a. Ministerpräsident Kurt Beck und BDK Präsident Franz Wolf. Zum ersten Mal in unserem Veranstaltungsreihe findet ein Guggemusik-Festival statt.

1999 Nach längeren Vorbereitungen wurde ein Problem im Vorjahr angegangen und jetzt gelöst. Durch den Bau einer Lagerhalle (mit großen Eigenleistungen) können Aufbauten der Umzugswägen, Bühnenaufbauten, DEKO-Teile, Verkaufstände u.ä. zentral gelagert werden. Gründung einer Bambinigruppe mit großem Erfolg.

2000 Die Narrenvielfalt ist berauschend beim Start ins neue Jahrtausend. Weit über 150 Aktive, erfreuen unsere Besucher bei der sogenannten "Milleniumkampagne".  Rekordkulisse mit 60000 Besuchern beim Umzug am Fastnachtsdienstag.

2001 Unter der Adresse www.bruchkatze-ramstein.de unterhält unser Verein eine eigene Webseite im Internet. Eine einmalige Dokumentation über die Ramsteiner Straßenfastnacht hat Hans Mahl verfasst und der Öffentlichkeit vorgestellt. Diese wertvolle Chronik umfasst 3 Bildbände.

2002 Nach langen Jahren regierte in dieser Saison wieder ein Prinzenpaar. Es war das einzige Prinzenpaar im WEFA-Bereich und schon deshalb häufig im Mittelpunkt. Die jährliche Danke-Schön-Fahrt führte uns ins schöne Ahrtal. Unvergesslich die Fahrt mit unserem doppelstöckigen Bus über die Nordschleife des Nürburgringes. Die Aktivengruppe Hofkater feiert 11 jähriges Bestehen.

2003 Neuwahlen des Präsidiums stand auf der Tagesordnung der JHV der Badisch-Pfälzischen-Karnevalvereine, welche am 17. Mai im Haus des Bürgers stattfand. Wir waren zum zweiten Male Gastgeber für über 300 Mitgliedsvereine aus Baden und der Pfalz. Großartiger Auftritt unseres Hofnarren Andreas Franz in der Badisch-Pfälzischen-Fernsehsitzung bei SWR 3. Die Musik- und Clowngruppe "Nodequeeler" ein Garant für Hochstimmung, besteht 11 Jahre.

2004 Bei der Kreisseniorensitzung, die wir alle 2 Jahre ausrichten, waren über 550 Senioren zu Gast. Ein kurzweiliges 4 Stundenprogramm wurde begeistert aufgenommen. In unserer Vereinsfamilie konnten wir das 550. Mitglied begrüßen.

2005 Die "Bruchkatze" dankt für langjährige Unterstützung. 80 Mitglieder konnten für 11-22-33 und 44 Jahre Vereinstreue geehrt werden. Beim diesjährigen Rheinland-Pfalz-Tag in Bad Ems vertraten die Bruchkatzen mit großer Aktivenschar den Landkreis Kaiserslautern. Übrigens: Einhundertvier junge Tänzerinnen und Tänzer betreut von zehn Trainerinnen tanzen in dieser Saison für die Bruchkatzen; mit über 150 Aktiven erreichen wir die höchste Aktivenzahl seit Bestehen.

2006             55 Jahre Bruchkatzen, 55 Jahre Ramsteiner Fastnacht,

33 Jahre Bruchkatzensenat

Ein Beweis für die Qualität der Ramsteiner Fastnacht  ist die seit Jahren steigende Zahl der Auswärtsauftritten unserer Aktiven, z.B. die beliebte Clown- und Stimmungsgruppe "Nodequeeler". Sehr gefragt auch die Hofkater, Hofnarr Andreas Franz, die Garden und Funkenmariechen sowie unsere Büttenkräfte.

2007 Wir sind Gastgeber der 45. WEstricher FAsenacht (WEFA) 30 Karnevalvereine, über 20 Tollitäten geben dieser Gemeinschaftsveranstaltung eine besondere Note. Die Danke-Schön Fahrt der Aktiven führte uns nach Heidelberg und zum Fastnachtsmuseum nach Speyer. Nach mehrjähriger Unterbrechung sind wir Mitgestalter der Narrenmesse.

2008 Die kürzeste Kampagne des Jahrhunderts -nur 87 Tage- endet am 6. Februar. Allen Aktiven großes Lob für eine tolle Saison. Unsere Kapelle, die Timmer-Band, begleiten unsere Veranstaltungen im närrischen 22. Jahr. Eine Spendenaktion für krebskranke Kinder; auf Initiative von Prinzessin Stefanie erbringt in der Summe 2500.- Euro

2009 Ein Prinzenpaar residiert in der Ramsteiner Fastnacht und vertreten die Bruchkatzen bei 55 offiziellen Anlässen. Wir feiern 22 Jahre "Narrenbrunnen" am 11.11. Unser Präsident und Vorsitzender wird in der JHV der Bad.- Pfälzischen Karnevalvereine zu deren Präsident gewählt. Dieser Vereinigung gehören 376 Vereine mit ca. 82.000 Mitgliedern an.

2010 Eis und Schnee sind unsere Begleiter während der gesamten Kampagne, die winterlichen Gegebenheiten hatten uns mehr als sonst gefordert. Ein tolles Programm bringt uns z. T. volle Säle. Herausragendes Ereignis ist jedoch die Fernsehsitzung mit 2 Beiträgen von uns (Hofkater und Hofnarr) aus Ramstein-Miesenbach. Beim Umzug an Fastnachtsdienstag unterstützen uns 18 Karnevalvereine und musikalisch u.a. 4 Guggemusik-Kapellen.

2011 Über eine lange Saison – bis zum 08.03.2011 – dürfen wir uns im 60. Jahr der Bruchkatzenfastnacht freuen. Mit unseren Bühnenprogramm haben wir Maßstäbe gesetzt. Aus bescheidenen Umzugsanfängen ist mit dem Westrichen Fastnachtsumzug ein Riesenspektakel geworden, das viele tausend Besucher aus dem Umland anzieht. Die Bruchkatzen zählen zu den mitgliedsstärksten und traditionsreichsten Karnevalvereinen der Region.

2012 "Bühne frei im Jubiläumsjahr, für Ramsteins bunte Narrenschar" lautet das Ordensmotto, denn wir feiern bereits im 25. Jahr die Bruchkatzenfastnacht im Ramsteiner Haus des Bürgers. Bis zum Jahr 1987 fanden die Prunksitzungen in der alten Vereinsturnhalle des TV03 Ramstein statt.

2013 Nach 20 Jahren mussten wir uns mit einem weinenden Auge von der Musikgruppe "Nodequeeler" verabschieden. Die als Clowns auftretenden Musikanten konnten viele tolle Auftritte in der Pfalz, Baden, Saarland und sogar Frankreich verbuchen und das Publikum begeistern.

2014 Eine lange und erfolgreiche Kampagne liegt hinter uns. Mit dem Ordensmotto „Ein Rettungsschirm für Groß und Klein kann nur die Fassenacht in Ramstein sein“ zeigen wir, dass wir in der Tat Niemanden im Regen stehen lassen. Denn im wahrsten Sinne des Wortes konnten nämlich am 04.03.2014 tausende von Menschen bei frühlingshaften Temperaturen einen farbenprächtigen Westrichen Fastnachtsumzug bewundern.

2015 Unsere schöne Stadt feiert dieses Jahr 800jähriges Jubiläum und richtet das Landesfest Rheinlnad-Pfalz-Tag aus. Dies haben wir auch wieder in unserem Ordensmotto verarbeitet. Wir freuen uns die Stadt bei diesem Großereignis bei der Organisation des Festumzuges unterstützen zu dürfen.

 

Letzte Änderung: 16.03.2015